Solartechnik - Sanitär- Heiz u. Bautechnik - Badsanierung, Komplettbäder, Badumbau, Sanitär, Heizung, Solar, Brennwerttechnik, Wartung, Fliesenleger, Vechelde, Peine, Braunschweig, Lengede, Salzgitter

Sanitär - Heizung - Badsanierung - Haustechnik - Fliesenleger - Wartung - Solar - Brennwerttechnik - Kesselaustausch - Vechelde - Peine - Braunschweig
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Solartechnik

Unsere Solare Unterstützung
Sind sie es nicht auch Leid?
                                                                              

"Die steigenden Energiekosten zeigen, wie dringend es ist, nicht nur beim Strom, sondern auch bei der Wärme auf alternative Energien umzusteigen". Derzeit nutzen nur sechs Prozent aller Wohngebäude in Deutschland die umweltfreundliche Wärme für Warmwasser oder die Heizung. Dieser Anteil soll "mit attraktiven Förderangeboten zum Beispiel für Solaranlagen und Biomassekessel" gesteigert werden.


Ab 01.04.2015 neue Fördersätze des Marktanreizprogrammes der BAFA.


Solarthermie:

Trinkwasseranlagen werden wieder gefördert.
Eine ganze Reihe von Änderungen betrifft die Solarthermie.
Zum einen wird die Förderung für Trinkwasseranlagen wieder eingeführt. Als Fördersatz gibt es hier 50 €/m², mindestens aber 500 €, was einer Kollektorfläche von 10 m² entsprechen würde. Zumindest Trinkwasseranlagen für Einfamilienhäuser liegen meist deutlich darunter.
Kräftig erhöht wird zudem die Förderung für Solarthermieanlagen, die der Heizungsunterstützung dienen. Auf 140 €/m² steigt hier die Förderung, der Basissatz liegt bei mindestens 2.000 €.

Innovationsförderung für große Kollektorflächen
Auch bei der Förderung von Großanlagen gibt es Änderungen. Hierzu gibt es eine sogenannte Innovationsförderung für Anlagen von 20 bis 100 m² Kollektorfläche.
Solarthermieanlagen in dieser Größenordnung, die der Trinkwasserbereitung dienen, erhalten im Neubau einen Fördersatz von 75 €/m² Kollektorfläche, im Altbau werden 100 €/m² gewährt.
Noch höher fällt die Förderung aus, wenn die Heizung unterstützt wird. Hier sieht das Marktanreizprogramm ab April einen Fördersatz von 200 €/m² im Altbau und 150 € im Neubau vor.
Diese Förderhöhe ist auch für die solare Kälteerzeugung oder für Anlagen gedacht, die Wärmenetze versorgen sollen.
Erzeugt die Solarthermieanlage Prozesswärme, werden auch weiterhin Kollektorfelder gefördert, die größer als 100 m² sind.

Ertragsabhängige Förderung für die Solarthermie
Im Größensegment von 20 bis 100 m² Kollektorfläche bietet das Marktanreizprogramm zudem die Möglichkeit einer ertragsabhängigen Förderung. Dazu soll für jede Kilowattstunde Kollektorjahresertrag eine Vergütung von 45 Cent gezahlt werden. Als Basis dazu dient der Jahresertrag aus dem Solar Keymark Datenblatt für den Standort Würzburg







Wolf Solartechnik - die Kraft der Sonne - hocheffizient und umweltfreundlich
Das Solarpaket von Wolf bestehend aus:
Solarkollektor TopSon F3
Standspeicher SEM-1-300
Solarregelung SM-1/ BM-Solar
wurde von den Profis der Stiftung Warentest geprüft und mit GUT(1,6) bewertet!

Die Einzelbewertungen lauten :
ENERGIEEFFIZIENZ & KOMFORT WARMWASSERBEREITUNG: SEHR GUT(1,5)
BETRIEB & HALTBARKEIT: SEHR GUT (1,3)
WEITERE UMWELTEIGENSCHAFTEN: SEHR GUT (1,5)
BAFA-Förderung für Solarkollektoren, Wärmepumpen und Biomasseheizungen ab sofort wieder verfügbar.
Nutzen Sie die Förderungen für Anlagen zur Nutzung erneuerbare Energien im Wärmemarkt - Marktanreizprogramm (MAP).
Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten - hier klicken



Wolf bietet mit der Produktreihe CSZ-300 die optimale Lösung mit einem solaren Deckungsbeitrag von bis zu 60% für Objekte bis 150 m2 Wohnfläche.
» Hier mehr erfahren!


Kontakt:
Lassen Sie sich von uns ein Kostenloses Angebot für Ihre Anlage erstellen
Zum Beispiel das Testsieger Solarpaket von Wolf
Das Wolf Solarpaket:
TopSon F3-1,
Solarspeicher SEM-1-300,
Solarregelung SM-1/BM Solar





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü